Mitteldeutsches Jahrbuch

für Kultur und Geschichte Band 21/2014

Das Mitteldeutsche Jahrbuch für Kultur und Geschichte 2014 Band 21 ist über den Verlag "Monumente Publikationen" zu einem Preis von € 19,80 inkl. MwSt. zu beziehen.

Zum Bestellen klicken Sie bitte hier

Ältere Jahrgänge des Mitteldeutschen Jahrbuches für Kultur und Geschichte können über die Geschäftsstelle der Stiftung Mitteldeutscher Kulturrat bezogen werden.

Mitteldeutsches Jahrbuch 2014 Band 21

Die Aufsätze des vorliegenden Bandes des Jahrbuches umfassen die Zeit des Mittelalters, des 18. Jahrhunderts und schwerpunktmäßig das 19. und 20. Jahrhundert.
Drei Gärten in Halle und Umgebung weisen auf die Bedeutung dieses Bestandteiles der mitteldeutschen Kulturlandschaft hin. An den Beginn des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren erinnern die Beiträge über Künstler und Schriftsteller sowie zwei Artikel über die damals entstandenen Kriegssammlungen.

Die Literatur wird mit Artikeln über Adelbert von Chamisso, Ricarda Huch, Hans Franck und Gertrud von Le Fort berücksichtigt.

Die bildenden Künste und die Architektur werden in Beiträgen über Andreas Schlüter, Sabine Lepsius und Julius Carl Raschdorff sowie über die Entwicklung der Kunstmuseen in Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Thüringen behandelt.

Erinnert wird in Gedenkbeiträgen an Persönlichkeiten aller Bereiche der Kultur: den Verleger Walter Janka, den Philosophen Friedrich Nietzsche, den Theologen und Schriftsteller Paul Göhre, die Historiker Wilhelm von Giesebrecht und Erich Eyck, die Philologin Elisabeth Karg-Gasterstädt und den Musiker Gottfried August Homilius.

Nachrufe sind gewidmet der Schriftstellerin Sarah Kirsch und dem Historiker Walter Zöllner.

Berichte informieren über kulturelle Einrichtungen, Regionalia, Persönlichkeiten und Ausstellungen.

Buchbesprechungen stellen eine Auswahl an Büchern aus den verschiedensten Bereichen der Regional-, Kultur- und Geistesgeschichte vor.