Der Mitteldeutsche Kulturrat (MKR)

besteht seit 1955 anfangs als gemeinnütziger Verein, seit 1976 als gemeinnützige Stiftung des privaten Rechts mit Sitz in Bonn.

Der Mitteldeutsche Kulturrat (MKR)

  • pflegt länderübergreifend die mitteldeutsche Kultur
  • unterstüzt die Künste und Wissenschaften in Mitteldeutschland
  • tritt mit Veröffentlichungen, Vorträgen und Kulturellen Veranstaltungen an die Öffentlichkeit
  • gibt jährlich heraus:
  • das Mitteldeutsche Jahrbuch für Kultur und Geschichte
  • die Vierteljahreshefte Kultur-Report mit aktuellen Themen zur Mitteldeutschen Kultur

Einladung zur wissenschaftlichen Tagung

Einladung zur wissenschaftlichen Tagung "Reformation - Bild - Bibel"

19. 201519. - 21. Juni 2015

Kooperationsveranstaltung
Stiftung Mitteldeutscher Kulturrat Bonn, Stadt Osterwieck, Lutherstadt Eisleben, Mansfeld-Lutherstadt, Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt, Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e. V. , Mansfelder Geschichts- und Heimatverein e.V.

Anlässlich des 500. Geburtstages Lucas Cranach d. J. (* 4. Oktober 1515 in Wittenberg; ϯ 25. Januar 1586 in Wittenberg) rückt verstärkt die Kunst der Reformationszeit als Medienrevolution in den Mittelpunkt. Mit ihr entsteht eine neue Wort- und Bildsprache. Dafür finden sich auch zahlreiche Beispiele in der Lutherstadt Eisleben, in Osterwieck und in Mansfeld-Lutherstadt, die bisher wenig im Fokus der Öffentlichkeit standen. Mit der Tagung soll eine weitere Lücke in der bisher nur unzureichend erforschten Reformations-geschichte des Mansfelder Landes geschlossen werden.

Einladung zur wissenschaftlichen Tagung "Reformation - Bild - Bibel" >

Mitteldeutsches Jahrbuch Band 22

Mitteldeutsches Jahrbuch für Kultur und Geschichte Band 22 2015

Das Mitteldeutsche Jahrbuch für Kultur und Geschichte 2015 Band 22 ist über den Verlag "Monumente Publikationen" zu einem Preis von € 19,80 inkl. MwSt. zu beziehen.

mehr >